Bereits abgeschlossene Projekte

Hochbeete bei Flotte Lotte

Unter Regie der Baufachfrauen bauten die Frauen von Flotte Lotte mit viel Spaß und Engagement an vier Sitzgelegenheiten, die mit jeweils einer Pflanzkübel auch noch begrünt werden können.

Neben der Möglichkeit besser mit Hammer und Säge umzugehen, lernten die Frauen in Teamarbeit ein Projekt erfolgreich voran zu bringen.

 

Mit großem Erfolg wie wir finden!

 

Das Projekt wurde ermöglicht durch Gelder des Berliner Masterplans.

Farhrradkurs für geflüchtete Frauen

Seit einem guten Monat lernen zehn Frauen aus den Deutschkursen von Flotte Lotte in der Verkehrsübungsschule im Senftenberger Ring fahrradfahren.

 

Ein kleiner Schritt zu einem selbstbestimmten und selbstbewussten Leben, bei dem die Frauen viel Spaß und Freude haben. Der Kurs wird noch bis zum Ende der Sommerferien  angeboten.

 

Das Projekt wurde ermöglicht durch Gelder des Berliner Masterplans.

Ein Jahr nach dem EU-Türkei Deal: Lebensrealitäten von Geflüchteten in der Türkei

Über ein Jahr nach der Unterzeichnung des EU-Türkei-Deals ist die Debatte darüber weitesgehend aus der Medienöffentlichkeit verschwunden. Vor allem zu den Auswirkungen auf die Lebenssituation von Migrant_innen in der Türkei hört man wenig.

 

Die Informationsveranstaltung gibt einführend eine Zusammenfassung des EU-Türkei-Deals:

Unter welchen politischen Umständen ist der Deal zustande gekommen?

Was wurde beschlossen und was wurde umgesetzt, inwieweit funktioniert der Deal?

Dazu gibt es aktuelle Zahlen und Informationen zu den Geflüchteten in Griechenland, zu Abschiebung in Griechenland in die Türkei und zum Abfangen von Flüchtlingsbooten durch die türkische Küstenwache.

 

Ausführlich wird über die Auswirkung des EU-Türkei-Deals auf die Lebensumstände von Geflüchteten in der Türkei berichtet:

 

  • Wie ist die legale Situation von Geflüchteten in der Türkei: Temporary (für Syrer) vs. international Protection (für alle Nicht-Syrer)?
  • Wie ist die Wohnsituation von syrischen Geflüchteten, vor allem das Leben in den Camps?
  • Wie wirkt sich die seit Anfang 2016 bestehende Arbeitserlaubnis für Syrer-innen aus?
  • Wie steht es um die Soilidarität mit Migrant_innen ind er türkischen Gesellschaft?

 

Die Referentin Lisa Groß ist seit drei Jahren Mitglied bei dem Verein borderline-europe Menschenrechte ohne Grenzen e.V. , der Öffentlichkeitsarbeit zur Abschottungspolitik der EU und ihre tödlichen Folgen leistet. In diesem Rahmen bloggt sie mit Aktivist_innen und Akademiker_innen aus Deutschland und er Türkei auf dem Blog HarekAct zum Türkisch-Europäischen Grenzregime und zur Migration in der Türkei.

 

Die Veranstaltung gehört zur Reihe Neue Horizonte und wird gefördert aus Mitteln des Landes Berlin  -Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit.

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 30 4167011

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Flotte Lotte e.V.